FDP-Fraktion in der Regionalversammlung lobt Regierungspräsidium für Windkraft-Transparenz

Allgemein2. Juli 2013

Nachdem das Regierungspräsidium Darmstadt am gestrigen Montag auf seiner Internetseite eine Liste aller im Regierungsbezirk Darmstadt betriebenen, genehmigten und beantragten Windkraftanlagen mit einer Gesamthöhe von mehr als 50 m (PDF) veröffentlicht hat, lobte der Fraktionsvorsitzende der FDP-Fraktion in der Regionalversammlung Südhessen, René Rock MdL, den Regierungspräsidenten, Johannes Baron, für dessen Anstrengungen, für Transparenz zu sorgen.

Zuvor hatte das Regierungspräsidium bereits die beiden Planentwürfe für den Teilplan Energie veröffentlicht, aus dem insbesondere hervorgeht, wo demnächst Vorranggebiete für Windkraftanlagen entstehen könnten. Rock sagte wörtlich: »Das Regierungspräsidium zeigt, dass bei gutem Willen Transparenz im Verwaltungshandeln möglich ist.«

Rock zeigte sich zugleich verständnislos, dass der Regionalverband nicht bereit ist, ähnlich transparent zu arbeiten. Der Verbandsdirektor des Regionalverbandes hatte ihm zuvor schriftlich mitgeteilt, dass er nicht gewillt sei, unverzüglich die bereits hausintern vorliegenden Planentwürfe für den Teilplan Energie nach dem Kriterienkatalog von Regionalversammlung und Verbandskammer zur Verfügung zu stellen.